Jahreshauptversammlung bei der CDU Hamm-Osten

????????????????????????????????????

Kai Gantenbrinker bleibt Vorsitzender.

Kai Gantenbrinker ist als Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Osten bestätigt worden. Die Mitgliederversammlung wählte ihn, ebenso wie die beiden Stellvertreter Marita Tigges und Fabian Zielke erneut an die Spitze der 150 Mitglieder zählenden Ortsunion. Als Schriftführer gewählt wurde der 25-jährige Moritz Werner. Er löst Deborah Müller ab, die für dieses Amt nicht erneut kandidierte, dem Vorstand als Beisitzerin aber erhalten bleibt. Wiedergewählt wurde Kai Hatton als Kassierer. Als Mitgliederbeauftragter neu in den Vorstand gewählt wurde Bastian Gottfried. Er übernimmt das Amt von Kai Baranowski, der dieses bisher in Personalunion innehatte. Außerdem wurden als Beisitzer Iris Schemann, Tobias Berghoff, Ulf Bergmann, Hans Wolfgang Hammer, Wolfgang Kleine, Heinz König, Michael Manukjan und Peter Sippel erneut sowie mit Julian Kasselmann, und Sonja Warschkow,  zwei weitere jüngere Mitglieder erstmals in den Vorstand gewählt.

Bei seinem Bericht ging Gantenbrinker auf die aktuelle Diskussion um den Rahmenplan Werries ein: „Für die CDU im Stadtbezirk Uentrop ist es von besonderer Bedeutung, dass der Sportplatz des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums in seiner jetzigen Form erhalten bleibt. Außerdem ist es uns wichtig, dass die bestehenden Radwegeverbindungen zwischen Maximilianpark und Datteln-Hamm-Kanal sowie die Anbindung an die Römer-Lippe-Route weiter optimiert und ausgebaut werden.“

Die mögliche Erweiterung des Maximilianparks um rund 2 Hektar im Rahmen der Internationalen Gartenbauausstellung (IGA) 2027 im Ruhrgebiet wird von der CDU Osten ausdrücklich begrüßt. „Mit dem geplanten Blühgarten und dem Gartenkompetenz-Center wird die Attraktivität des Maximilianparks weiter gesteigert“, betonte der Vorsitzende. Die Anzahl der vorhandenen Parkplätze zu erhalten hat für die CDU auch deshalb höchste Priorität. Eine Bewirtschaftung der Parkplätze am Maximilianpark lehnt die CDU ab. „Gerade die kostenlosen Parkplätze sind eine der Voraussetzung für die hohen Besucherzahlen. Außerdem tragen sie dazu bei, die Belästigung der Anwohner durch Parkplatzsuchverkehr und parkende Fahrzeuge in den Anwohnerstraßen gering zu halten“, sind Gantenbrinker und die CDU überzeugt.

Foto Jubilarehrung von links:
Kai Gantenbrinker, Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann, Wilhelm Tigges, Marita Tigges, Laurenz Meyer, Arnd Hilwig, Arnd Wolff

Die Ehrung der Jubilare bildete den weiteren Höhepunkt der Versammlung. Dabei konnte CDU-Kreisvorsitzender Arnd Hilwig mit Laurenz Meyer einen der wohl bekanntesten Hammer Politiker für langjährige Treue und außergewöhnlichen Einsatz für die CDU ehren. Es war 1968 als Laurenz Meyer in die CDU eintrat. Den Höhepunkt seiner politischen Karriere erlebte er von 2000 bis 2004 als Generalsekretär der CDU Deutschlands. Begonnen hatte er seine aktive politische Arbeit im Ortsverband Osten sowie in der Jungen Union. 1975 setzte er sich bei einer Kampfkandidatur durch und wurde Vorsitzender des Ortsverbandes Osten, den er bis 1988 führte. Von 1975 bis 1995 war Meyer Mitglied des Rates der Stadt Hamm, von 1989 bis 1995 als Vorsitzender der CDU-Fraktion. Mitglied des Landtags war der Jubilar von 1990 bis 2002. Hier war er wirtschaftspolitischer Sprecher, stellvertretender Vorsitzender und Vorsitzender der CDU-Fraktion und in 2000 Vizepräsident des Landtags. 2002 wurde Meyer über die Landesliste der CDU NRW in den Bundestag gewählt, den er bis 2009 angehörte.

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Arnd Wolff geehrt. Auch er engagierte sich bereits in jungen Jahren im Ortsverband Osten für die CDU. Sein heutiges ehrenamtliches Engagement gilt insbesondere dem Handball-Sport, wo er sich als Jugendschiedsrichter und Jugendtrainer einbringt.

Seit 25 Jahren in der CDU sind Marita und Wilhem Tigges. Wilhelm Tigges hat sich als langjähriger Leiter der städtischen Feuerwehr verdient gemacht. Frau Marita ist seit 1994 Mitglied der Bezirksvertretung Uentrop und engagiert sich zudem seit 1995 im Vorstand der Ortsunion Osten und seit 2003 im Vorstand der Frauen Union Osten/Uentrop.

Bei der anschließenden Diskussion mit Oberbürgermeister Thomas Hunsteger Petermann zum Thema „Zwei Jahre vor der Kommunalwahl – worauf es jetzt ankommt“ wurden die gesamtstädtischen Erfolge der letzten Jahre und die gegenwärtigen Herausforderungen erörtert.