Entwicklung von neuen Baugebieten

CDU Bezirksfraktion Hamm – Rhynern fordert  Aufstellungsbeschluss für den Bereich Dierhagenweg.

Bei der Vorstellung einer  „Wohnbauland – Initiative der CDU“  im Stadtbezirk wurde das große Interesse nach Baumöglichkeiten im Stadtbezirk deutlich. Die Bezirksfraktion der CDU fordert jetzt die Verwaltung auf, in dem Bereich zwischen Heideweg und Dierhagenweg, der im Flächennutzungsplan als Baugebiet vorgesehen ist, Baurecht zu schaffen. Die Entwässerungsschwierigkeiten des Bereichs sind durch die Sanierung des Dienebaches beseitigt worden.

Im Einzelnen fordert Fraktionsvorsitzender Heinrich Saarbeck die Fachverwaltung wie folgt auf:

 

„Die Stadtverwaltung wird beauftragt, das Planungsrecht für die im Bereich Dierhagenweg im Flächennutzungsplan ausgewiesenen Wohnbauflächen durch Vorbereitung eines Aufstellungsbeschlusses für einen Bebauungsplan zu schaffen und einen städtebaulichen Entwurf für die Bebauung vorzulegen.

 

Begründung:

 

Unser schöner Stadtbezirk Rhynern hat sehr gute Voraussetzungen als Wohnstandort, mit einer hervorragenden regionalen Verkehrsanbindung, einer florierenden Handel- und Gewerbeentwicklung und einem natürlichen Potenzial an ausgedehnten Freiraumflächen und Waldgebieten. Rhynern ist daher auch als Wohnstandort gerade bei jungen Familien sehr begehrt. Um diesem Bedarf Rechnung zu tragen ist zusätzliches verfügbares Wohnbauland zu realisieren.

Daher sollen die bereits im Flächennutzungsplan ausgewiesenen Wohnbauflächen im Bereich des Dierhagenweges zeitnah entwickelt werden und ein entsprechender Bebauungsplan aufgestellt werden. Hier können gut 10 ha Wohnbauland für bis zu 200 Wohneinheiten für Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser entstehen. Damit wird vorhandenes städtebauliches Potential für Wohnbauland im Stadtbezirk Rhynern entwickelt“.

 

Vielleicht ein kleiner Baustein, um auch in Hamm den notwendigen „Bauboom“ zu erreichen.