Ein traditioneller Weihnachtsmarkt im Rhyneraner Zentrum.

Es passte alles beim Weihnachtsmarkt in Rhynern.

Viele Besucher zwischen Alter Salzstraße und Reginenstraße

Das Wetter spielte vorzüglich mit beim traditionellen Weihnachtsmarkt im Zentrum von Rhynern: trocken, kalt mit winterlicher Sonne. Passend zu Glühwein und Punsch, mit oder ohne Schuss, aber dampfend in den Händen.

02_fku_7254

Und wohlig warm beim Trinken. Mehr als 50 Stände entlang der Alten Salzstraße und der Reginenstraße mit den unterschiedlichsten Angeboten lockten deshalb auch sehr viele Besucher an: Zum Schauen und Probieren, zum Reden und Informieren, man kennt sich eben und genießt die adventliche Atmosphäre. Traditionelle Stände wie in jedem Jahr wurden wieder  ergänzt durch neue, kreative Angebote, auf die WIR Vorsitzende Annemarie Jürgenliemke besonders stolz ist.

cimg3034

Seit nunmehr 27 Jahren ist der Samstag vor dem zweiten Advent für diesen Weihnachts-markt reserviert. Trotz ständiger Veränderungen und Weiterentwicklung bei den Ausstellern und Anbietern wird aber eines deutlich. Es ist ein Markt der Rhyneraner Geschäftsleute, der örtlichen Vereine und der Anwohner, die mit ihrem persönlichen Angebot sich und den Besuchern eine Freude machen wollen. Dass die Autobahnkapelle A2 und der Posaunenchor der Emmaus Gemeinde dabei waren und der große Weihnachtsbaum von den Schülern der OGS der Carl Orff Schule  liebevoll und ansehnlich geschmückt wurde ist ebenso selbstverständlich, wie der freundliche Nikolaus mit seinem prall gefüllten Geschenkesack.

Ein Erlebnis für alle, die sich freuen wollen, für alle, die gemeinsam mit Freunden bummeln wollen – einfach eine gute Sache.

Das wir, wie immer, dabei waren ist eigentlich selbstverständlich.