Ein „Osterfliericher Junge“ erhält die Stadtbezirksmedaille.

Vielfältige Arbeit für das Gemeinwohl gewürdigt.

 „Eine Bezirksmedaille ist die höchste Auszeichnung, die ein Stadtbezirk vergeben kann. Sie ist die öffentliche  Anerkennung für den Dienst an der Allgemeinheit. Mit der Verleihung wird auch deutlich, dass  viele Bürger sich auch noch heute für das Wohl anderer Menschen einsetzen“, so Bezirksvorsteherin Brigitte Sosan zu Beginn der Laudatio.  Beim Neujahrsempfang wurde in diesem Jahr ein engagierte Mitbürger   des Stadtbezirks geehrt, der besonders in seinem Stadtteil, Osterflierich, tätig war und teilweise noch ist. “Das was Sie in der Regel überall dort, wo Sie wirken, im Stillen tun, soll heute für Sie ganz öffentlich werden, Sie haben es verdient“, betonte deshalb die Bezirksvorsteherin nachdrücklich.

In der Laudatio würdigte sie besonders die Kreativität zum Wohl des „Dorfes“:

Martin Dollenkamp kann man mit Fug und Recht als „Osterfliericher Jungen“ bezeichnen.

Bereits in jungen Jahren brachte er sich aktiv bei der Freiwilligen Feuerwehr und der Avantgarde des hiesigen Schützenvereins ein.

In diesem Schützenverein, dem er über 40 Jahre angehört, wurde er 1990 zum Adjudanten gewählt, Von 2001 bis 2017 fungierte er als Vereinsvorsitzender.

Während dieser Zeit wurde das „Alte Pastorat Drechen“ vom Verein gepachtet. Martin Dollenkamp engagierte sich sehr stark für den Erhalt und auch die Modernisierung und Verschönerung des Projektes inclusive des Außenbereiches. Sämtliche Baumaßnahmen wurden von ihm maßgeblich unterstützt.

Initiator  und Motor ist Martin Dollenkamp auch hinsichtlich der Idee, für die verstorbenen Mitglieder des Schützenvereins einen Gedenkstein aufzustellen. So sammelte er eifrig Spenden, um dieses Vorhaben verwirklichen zu können. Auch bei der Gestaltung des Steins, der im Jahre 2017 eingeweiht wurde, durch den Steinmetzmeister Jan Dirk Wolken stand Martin mit Rat und Tat zur Seite.

Selbstverständlich errang Martin auch einmal die Königswürde, nämlich im Jahre 1986.

In den 90er Jahren setzte sich Martin Dollenkamp auch im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ ein. Die Arbeit des Osterfliericher Teams wurde 1995 mit der Silbernen Plakette gekrönt.

Als Vorstandsmitglied des Landwirtschaftlichen Ortsvereins gestaltet er den jährlichen Großen Hoftag – insbesondere auch auf seiner Hofstelle.

Neuerdings wurde ein weiteres herausragendes Ereignis in Osterflierich von ihm initiiert – Rock am Teich.

Auch hierbei war seine typische Handschrift erkennbar: Ideen entwickeln, Mitstreiter gewinnen, Menschen ansprechen, , Organisieren, und die Dorfgemeinschaft pflegen“

Für den erkrankten Jubilar nahm seine Frau Elke Nordhoff-Dollenkamp und sein Sohn Martin Dollenkamp die Bezirksmedaille entgegen.

Herzlichen Glückwunsch auch von uns.