Tradition und Moderne: FU besucht das Oberlandesgericht Hamm

 

 

Über dreißig Damen der Frauen Union Hamm trafen sich gestern in

Deutschlands größtem Oberlandesgericht an der Heßlerstraße zu einem sehr informativen Rundgang.

Dabei bezieht sich die Größe nicht auf  den imposanten Gebäudekomplex, dessen Erweiterung und Modernisierung 2004 abgeschlossen wurde, sondern auf den Zuständigkeitsbereich  vom Ruhrgebiet über das Sieger- und Münsterland bis nach Ostwestfalen.

Rund 1000 Menschen arbeiten am OLG in Hamm.

Das Gerichtswesen hat in unserer Stadt Tradition: im nächsten Jahr feiert das OLG sein 200. Jubiläum.

Beim Rundgang gab es moderne Sitzungssäle, Relikte aus den Anfängen sowie Kunstwerke zu sehen: Die großen farbigen Kreise an der Wand der Eingangshalle beschäftigen sich mit Artikel 3 des Grundgesetzes und bieten viel Raum zum Nachdenken.

Absolut lohnenswert ist auch der Blick vom Dach des OLGs über unsere Stadt.

Beim anschließenden Kaffeetrinken im Kurhauscafe gab es viel Lob von den Teilnehmerinnen für die interessanten Einblicke in die Architektur und Aufgaben  des Hammer Oberlandesgerichtes.