Kleine Wanderung am 16.05.2019

Auf der Sundern Halde (Sundernrücken)

Der westliche Stadtrand von Hamm ist dörflich geprägt. Wiesen, Felder und Wäldchen werden unterbrochen durch die kleinen Vororte wie Pelkum, Sandbochum oder Herringen. Der Sundern war bis in die 1990er Jahre eine Ackerlandschaft, die vom Deutzholz, eine größeren geschlossenen Waldfläche, und vom Pelkumer Bach durchzogen wurde. Im Jahre 1996 begann das sogenannte Projekt Landschaftsbauwerk Sundernrücken, das die Anschüttung von Bergematerial des Bergwerks Ost vorsah. Damit ist die Halde Sundern die jüngste von drei großen Abraumhalden in direkter Umgebung der Schachtanlage Heinrich Robert. Die absolute Höhe von etwa 105 m Meter über dem Meeresspiegel ist sie eine noch nicht aus der Bergeaufsicht freigegebene Halde. Schön angelegte Wanderwege um die Halde sorgen für hervorragende Wanderungen.