Karneval der Kolpingfamilie in der Schützenhalle

Närrisches Treiben zum 70. in der Von – Thünen – Halle.

Rund um die Von – Thünen – Halle in Westtünnen war närrischer Hochbetrieb. Zum 70. Jubiläum des Kolpingkarnevals war auch die Halle mit großem Aufwand und Geschick geschmückt worden. Bis auf den letzten Platz war sie gefüllt mit kleinen und großen Narren. Bunt und abwechslungsreich auch die Kostüme. Piraten und Seeleute, Teufel und Engel, Patres und Nonnen waren unterwegs, um den traditionellen Kolping Karneval mit vielen Gästen zu feiern. Zu denen gehörten auch das Prinzenpaar Markus Schwipp und Petra Hustadt, vom Sitzungspräsidenten Günter Rüter stimmungsvoll begrüßt.

Dann gings natürlich Schlag auf Schlag. Der Fanfarenzug Rhynerberg,  Ballettgruppen in verschiedenen Gewichtsklassen, Gardetänzer und Fußballer, Gesangeinlagen und Büttenrednern brachten auch den letzten Besucher so richtig in Schwung. Die attraktive, bunte Funkengarde brachte die Stimmung auf den Höhepunkt. Auch eine ansehnliche Anzahl unterschiedlichster Getränke, von schwer arbeitenden Helfern auf die Tische gebracht, tat dann das Übrige.

Siebzig Jahre Kolpingkarneval, ein traditionelles Fest der Kolpingfamilie und des Dorfes, mit viel Lokalkolorit und den entsprechenden Überraschungen. Getragen von den vielen Helfern und Aktivisten auf und hinter der Bühne.

„ Kolping-  Helau“ auch von denen, die nicht dabei waren.