Die Rhynernhalle ist in die Jahre gekommen, es nagt der Zahn der Zeit

Erste, von der CDU angeregte, Sanierungsschritte sind erkennbar.

Am 19. April 1980 konnte nach zweijähriger Bauzeit die Rhynernhalle als kombinierte Sport – und Veranstaltungshalle als große Maßnahme nach der kommunalen Neuordnung an die Bevölkerung übergeben werden. Mit einer Größe von 900 m² war sie für den Schul – und Vereinssport vorgesehen, konnte nach entsprechender Vorbereitung aber auch für Veranstaltungen genutzt werden. Diese intensive Nutzung über einen langen Zeitraum kann man jetzt sehen und spüren. Die Halle muss umfangreich saniert werden. Auf Initiative

der CDU-Bezirksfraktion sind Mittel für eine umfangreiche Sanierung in den Haushalt eingestellt worden.

Bei einer Mensch Thomas-Tour im Rhyneraner Zentrum mit dem Oberbürgermeister führte Heinrich Saarbeck als Fraktionsvorsitzender vor Ort aus:

„Die Rhynernhalle im Zentrum des Ortes wird vielfach genutzt. Nicht nur Schul- und Vereinssport, wie Handball, Basketball und Vereinsturniere finden hier statt, auch die Vereine nutzen sie regelmäßig. Die Hauptversammlung des Schützenvereins mit mehr als 250 Teilnehmern, Karnevalsveranstaltungen mit mehr als 400- 500 Gästen, der Kinderkarneval, Geflügel und Kleintierausstellungen auf regionaler und überregionaler Ebene sind nur einige Beispiele. Ich erinnere auch an die letztjährige Bürgerversammlung zum Thema Hochregallager auch mit mehr als 300 Teilnehmern.

Zentral im Ort gelegen, für die meisten fußläufig erreichbar, nebenbei mit ausreichenden Parkplätzen in der unmittelbaren Nähe, ist die Rhynernhalle ein Juwel, wenn es darum geht mit vielen Menschen zu Feste zu feiern, Sport zu treiben, sich zu versammeln oder Ausstellungen abzuhalten.

Was liegt da näher, als das wir als CDU die dringend fällige Renovierung dieser Halle auf den Weg gebracht haben. Mit Hilfe unseres Oberbürgermeisters konnten wir die Verankerung von Finanzmitteln für die Renovierung vorsehen und Geldbedarf schon für den kommenden Haushalt anmelden.

Unser Ziel ist es, dieses Juwel für Sport, Spiel und Vereinsleben zu erhalten und die vielfältige Nutzung der Rhynernhalle auch weiterhin sicherzustellen“.

Sie merken, es gibt viel zu tun, wir packen es an. Darum treten wir an!